ANVUK!

Ich packe das Köfferli: ANVUK! Ab nach Vietnam und Kambodscha. Den ganzen Februar lang. Dranbleiben. Wir lesen uns hier.

Back home Kosovo

Nicht nur mein altes Team in Pristina von 1999/2000 besucht. Aber auch, und das war wie Heimkommen. Nach der Arbeit gingen wir damals hierhin: Heute steht an dem Ort, was denn sonst, ein Döner…

Armes reiches Indien

In den Slums von Delhi professionelle Abfallsammler besucht und eine PET-Reziklierstation eröffnet. Mit den Dalit (den Unberührbaren) im Süden von Bihar die neuen Bewässerungsanlagen für ihre Felder überprüft. Später am Abend dann noch auf einen Teller Dal.

Fred goes Caritas

Am 31. Mai schliesse ich mein Büro und mache mich auf in die Zukunft. Der Weg ist kurz. Schon tags darauf, am 1. Juni, werde ich zur grossen Caritas-Familie stossen und im Bereich Internationale Zusammenarbeit die Leitung Asien und Europa übernehmen. Ihr staunt? Freuen sollt ihr euch. Ich tu es auch. Mehr dazu demnächst hier.

Off to Tajikistan

Kennen Sie Tadschikistan? Noch so ein -istan-Land, gälled Sie. Kann nichts Gutes bedeuten. Wo das liegt? In Zentralasien. Im Süden Afghanistan, im Westen Usbekistan, im Norden Kirgisistan, im Osten China. Dreimal so umfangreich wie die Schweiz, aber fast exakt gleich viele Menschen, die das Land bevölkern. Und nein, kein Grund zur Sorge. Es ist ein… Read more »

Hiram von Aleppo

Hiram from Aleppo reiste im Bauch seiner Mutter auf einem Schlauchboot über die rauhe See. In Mytilini auf Lesbos wurde er am 29. Januar geboren. Er ist gesund und hat einen Bärenhunger. Willkommen Hiram.

Die Flüchtlingskrise ist längst in der Schweiz angekommen. In den Köpfen.

Die Berner Zeitung (BZ) hatte ein paar Fragen. Ich versuchte sie zu beantworten und es entstand ein schönes Gespräch. Heute ist es erschienen.  -> Hier

Stellung beziehen. Jetzt.

Es ist die Zeit, Farbe zu bekennen. Ein paar Gedanken dazu vor meiner Abreise aus Griechenland: Gestern sind vor Lesbos wieder Flüchtlingsboote gekentert. Es kamen Menschen ums Leben. Kinder. Und Eltern von Kindern, die jetzt keine Eltern mehr haben. Es wäre ganz einfach gewesen, diese Leben zu erhalten. Mit regulären Fähren für Flüchtlinge von der… Read more »

Volksbrauch Metzgete: Dem Schwein zur Ehre

In einer neuen Studie erklärt die Weltgesundheitsorganisation WHO verarbeitetes Fleisch zur cibaria non grata. Die Meldung erwischt uns auf dem falschen Fuss. Es ist Herbst. Es regieren Sauerkraut, Speck und Wurst. Auf dem Land bitten die Wirtsleute zur Metzgete. Wie seit der Zeit unserer Vorfahren. Hier geht es zu einem älteren, aber immer noch gültigen… Read more »

Latest
  • ANVUK!

    Ich packe das Köfferli: ANVUK! Ab nach Vietnam und Kambodscha. Den ganzen Februar lang. Dranbleiben. Wir lesen uns hier.

  • Back home Kosovo

    Nicht nur mein altes Team in Pristina von 1999/2000 besucht. Aber auch, und das war wie Heimkommen. Nach der Arbeit gingen wir damals hierhin: Heute steht an dem Ort, was denn sonst, ein Döner…

  • Armes reiches Indien

    In den Slums von Delhi professionelle Abfallsammler besucht und eine PET-Reziklierstation eröffnet. Mit den Dalit (den Unberührbaren) im Süden von Bihar die neuen Bewässerungsanlagen für ihre Felder überprüft. Später am Abend dann noch auf einen Teller Dal.

  • Fred goes Caritas

    Am 31. Mai schliesse ich mein Büro und mache mich auf in die Zukunft. Der Weg ist kurz. Schon tags darauf, am 1. Juni, werde ich zur grossen Caritas-Familie stossen und im Bereich Internationale Zusammenarbeit die Leitung Asien und Europa übernehmen. Ihr staunt? Freuen sollt ihr euch. Ich tu es auch. Mehr dazu demnächst hier.

  • Off to Tajikistan

    Kennen Sie Tadschikistan? Noch so ein -istan-Land, gälled Sie. Kann nichts Gutes bedeuten. Wo das liegt? In Zentralasien. Im Süden Afghanistan, im Westen Usbekistan, im Norden Kirgisistan, im Osten China. Dreimal so umfangreich wie die Schweiz, aber fast exakt gleich viele Menschen, die das Land bevölkern. Und nein, kein Grund zur Sorge. Es ist ein… Read more »

  • Hiram von Aleppo

    Hiram from Aleppo reiste im Bauch seiner Mutter auf einem Schlauchboot über die rauhe See. In Mytilini auf Lesbos wurde er am 29. Januar geboren. Er ist gesund und hat einen Bärenhunger. Willkommen Hiram.

  • Season’s Greetings

  • Die Flüchtlingskrise ist längst in der Schweiz angekommen. In den Köpfen.

    Die Berner Zeitung (BZ) hatte ein paar Fragen. Ich versuchte sie zu beantworten und es entstand ein schönes Gespräch. Heute ist es erschienen.  -> Hier

  • Stellung beziehen. Jetzt.

    Es ist die Zeit, Farbe zu bekennen. Ein paar Gedanken dazu vor meiner Abreise aus Griechenland: Gestern sind vor Lesbos wieder Flüchtlingsboote gekentert. Es kamen Menschen ums Leben. Kinder. Und Eltern von Kindern, die jetzt keine Eltern mehr haben. Es wäre ganz einfach gewesen, diese Leben zu erhalten. Mit regulären Fähren für Flüchtlinge von der… Read more »

  • Volksbrauch Metzgete: Dem Schwein zur Ehre